zurück zur ÜbersichtEinige Beispiele für Sonderanfertigungen


Touchpad mit Buchsen für linke und rechte Maustaste

Externe Tasten oder Zusatztasten an Mausersatz-Geräten

Wenn der Bewegungssensor einer Maus, die Kugel, das Touchpad, der Joystick, noch gut betätigt werden kann, ist u.U. die Auslösung der Maustaste(n) etwas schwierig.
Hier kann es helfen, die Tasten am Gerät zu verlegen (siehe Marble links) oder sie gleich durch externe Tasten zu ersetzen, die dann mit der anderen Hand, dem Kopf, dem Fuß,... betätigt werden können. Das  kann auch bei RSI-Syndrom entlasten.
Wir können an (fast)  jedes Mausgerät Buchsen für entsprechende Tasten bauen.

Große Rollkugel mit Flächen-Tastern

Kensington-Rollkugel mit Tastenmaske und 4 Buchsen für alle Tasten
Marble Wheel mit Buchse und zusätzlichen leichtgängigen Tasten Marble Mouse mit zwei Zusatzbuchsen

 

Optische Rollkugel im Minimalgehäuse

40-mm-Rollkugel
im Minimalgehäuse ma-tb-41

Das Minimalgehäuse ist ideal zum Erproben der optimalen Lage der Kugel und von Handunterstützungen, z.B. bei Muskelschwäche.
Tasten sind direkt am Gehäuse, können aber auch extern realisiert werden.

Optische Rollkugel im Minimalgehäuse

40-mm-Rollkugel im angepassten Kleingehäuse

Rollkugel
im Spezialgehäuse

Hier wurde über einen Dummy aus Pappe zunächst die optimale Form und Lage der Tasten ermittelt, dann dieses Gehäuse quasi unter die Hände gebaut.

Seitenanfang

Reale Nutzung der Rollkugel

Manche Standard-Geräte sind mit nur kleinen Modifikationen auch für eingeschränkte Nutzer verwendbar.

Rollkugel mit Schrägstellung Die Marble-Mouse ist z.B. noch besser zu handhaben, wenn sie schräggestellt werden kann.
Wir haben zur Erprobung der notwendigen Schräglage einen verstellbaren Untersatz gebaut, der dann durch einen einfaches Piacrylteil ersetzt wird, das den ermittelten Winkel realisiert.
Rollkugel mit Schrägstellung

 

19-mm-Rollkugel im Minigehäuse

19-mm-Rollkugel
im Kleingehäuse ma-tb-40

Diese Rollkugel hat ein sehr flaches Gehäuse. Die Tasten können mit Hilfe eines Steckfeldes den Maustasten-Funktionen frei zugeordnet werden. Auch die Ausrichtung der Mausbewegung zum Kugeldrehen ist über Schalter an der Unterseite veränderbar.
Dies ist für Tests günstig, die endgültige Bauform kann dann auch ohne die Einstellmöglichkeiten auskommen.

Kleinrollkugel mit Einstellmöglichkeiten

Minirollkugel Links eine weitere Variante der 19-mm-Rollkugel mit Scroll-Möglichkeit, optischem Sensor für den Links-Klick und Haltefunktion für die linke Maustaste.

Der Nutzer der rechten Doppelrollkugel kann nur noch eine horizontale Bewegung ausführen. Eine Rollkugel realisiert die vertikale, die andere die horizontale Bewegung.

 
Seitenanfang

Doppel-Minirollkugel
Der Microlight in der gleichen Ebene löst den Mausklick aus.

Da die Anordnung der Tasten für die Nutzer, die so eine Rollkugel verwenden, eine entscheidende Rolle spielt, haben wir eine Rollkugel mit verschieblichen Tasten gebaut (linkes Bild).
Damit kann der Berater mit dem Nutzer testen, wo der günstigste Platz für linke/rechte Maustaste und ev. die Scrolltasten ist. Eine der Tasten ist als optischer Sensor ausgeführt. Zusätzlich lassen sich externe Sensoren anschließen.
Die beiden anderen Rollkugeln unten resultieren aus solchen Erprobungen.
Mini-Rollkugel für die Erprobung. Klick vergrößert

 

Drahtlose Fingermaus
Die Maus wird über einen optischen Bewegungssensor in der Mitte gesteuert. Leichtes Streichen über den Sensor in die gewünschte Richtung reicht für die Bewegung. Leichtgängige linke und rechte Maustaste werden ausgelöst, wenn man den Finger weiter nach rechts oder links bewegt. Nur die selten zu betätigende dritte Maustaste (weiß) ist etwas schwerer zu erreichen.
Die Verbindung zum PC erfolgt über den Mikro-USB-Empfänger.

Der Akku wird über ein USB-Kabel aufgeladen.
Drahtlose Fingermaus Drahtlose Fingermaus

 

Touchpad mit Abschrägung Selbst ein flaches  Touchpad kann schon schwer zu erklimmen sein.

Wir haben deshalb flach ansteigende Kanten an zwei Seiten angebracht.Seitenanfang

Touchpad mit Abschrägung

 

Rollkugel mit Scrollrad Rollkugel mit zugänglichem Scrollrad

Der Nutzer dieser Rollkugel bedient sie mit dem Handballen. Das um die Kugel gelegte originale Scrollrad ist damit sehr schlecht erreichbar.
Wir fügten deshalb ein aufrecht stehendes Rad hinzu, das mit dem Handballen mühelos und feinfühlig bedienbar ist.

Seitenanfang

 

Maus-Simulator - Bedienung mit den Knien

Mit jedem Knie werden zwei Richtungen des Mauscursors gesteuert, Auslösung der beiden Maustasten durch Heben des jeweiligen Knies oder durch anderen am Körper befindlichen Taster (z.B. Hinterkopf).

(schwere Tetraspastik)

Maus-Simulator zur Bedienung mit den Knien

 

Erprobungsmuster des Kinnjoysticks Kinnjoystick mit Zusatztasten
zur Maussteuerung über MauSi oT

Links das Erprobungsmuster, das der Kunde in Details noch modifizierte, rechts die endgültige Bauform. Über unseren Maus-Simulator oT sind damit 8 Laufrichtungen des Mauszeigers, linker und rechter Mausklick, deren Einrastfunktion und eine Tempoumschaltung ausführbar.
Durch das frei bewegliche Stativ kann die Steuereinheit optimal an Sitz- und Liegehaltungen des Nutzers angepasst werden.

Kinnjoystick mit Zusatztasten

 

Bedieneinheit (Tastatur / Maus)
zur Steuerung mit der Faust

4 Tasten für die Richtungen des Mauscursors und ein externer Taster (nicht abgebildet) für die linke Maustaste

(schwere Tetraspastik)

Maus-Simulator mit der Faust bedienbar

 

SeitenanfangMaus-Simulator mit Mikro-Joystick und optischem Sensor

Dieser sehr flache und leichte Maus-Simulator wird von dem muskelschwachen Nutzer im Liegen gesteuert (auf dem Körper abgelegt). Eingebaut sind ein digitaler Mikro-Joystick wie im linken Bild gezeigt und ein kraftfrei auszulösender optischer Sensor, der sich mit magnetischer Haftung frei auf dem Gehäuse verschieben lässt. Er ist so gut an eine veränderte Kondition anpassbar.

2mikrojoystick.jpg (59810 Byte)

2mausi-mikro-opt1.jpg (463306 Byte)

MauSi mit robustem Joystick Dieser Maus-Simulator links beinhaltet funktionell das Gleiche wie das Seriengerät (MauSi mit robustem Joystick), musste aber schmaler und höher sein, damit er mit auf eine Rollstuhl-Konsole passte.

Die optischen Sensoren können wir auch doppelt anordnen, um z.B. linke und rechte Maustaste auszulösen.

 

Fuß-MauSi spezial Maus-Simulator für Fußbedienung

Für einen professionellen PC-Nutzer ist die effektive Bedienung seiner Programme besonders wichtig. Deshalb sind hier zwei Bedienprinzipien für eine Maus zusammengefasst. Die robuste große Rollkugel wird mit dem rechten Fuß bedient und führt die weiten und schnellen Bewegungen des Mauscursors aus. Der digitale Joystick (Taumelplatte) macht die präzisen und geraden Schritte.
Linke und rechte Maustaste lassen sich wahlweise mit links oder rechts bedienen. Taster für weitere Funktionen sind anschließbar. Alle Taster können mittels eines Lochrasters und langen Anschlusskabeln weitgehend frei auf der Oberfläche positioniert werden. Steuertasten für Einstellungen an der Rückwand bedient man mit dem Hacken. Eine Fußablage ermöglicht ein ermüdungsarmes Arbeiten.
Das Gerät wird mit einem USB-Kabel an den PC angeschlossen.

 

Anpassungen herkömmlicher Tastaturen

Kleintastatur mit Touchpad, Maske, Großbuchstaben und Handauflage Kleintastatur mit

* Abdeckmaske (keyguard),
* Großbuchstaben-Aufklebern,
* angepasster Handballen-Auflage,
* Touchpad als Mausersatz und
* rutschfester Grundplatte, auf der
  alle Elemente fest montiert sind.

Nutzung bei leichter Störung der Hand-Feinmotorik und der visuellen Wahrnehmung

Seitenanfang


Infrarot-gekoppelte Kleintastatur
mit Rollkugel

für einen einhändigen Linkshänder, der sich an einem Arbeitsplatz ähnlich einer Schaltwarte zwischen mehreren Plätzen bewegen muss.
Die Rollkugel wurde von rechts nach links verlegt und ein Griff angebracht, um das Umsetzen des Gerätes mit einer Hand zu erleichtern.

IR-Kleintastatur mit Rollkugel für Linkshänder

Kleintastatur mit magnetisch befestigtem Touchpad Kleintastatur mit Touchpad

für einen linkshändig arbeitenden Nutzer in der Schule.
Das Touchpad ist nur magnetisch mit der Tastatur verbunden, sodass es seinen festen Platz hat und trotzdem zum Transport schnell getrennt werden kann.
Es wird um 180° gedreht genutzt, damit die Tasten nicht versehentlich betätigt werden können.
Die Tasten lassen sich außerdem über zwei Schaltbuchsen durch externe Schalter auslösen.


1-Finger-Kompakttastatur

mit ABC-Layout, das nach Meinung eines Therapeuten für einen Lernenden das Schreiben erleichtern sollte.

Seitenanfang

Kompakttastatur mit ABC-Layout

Kleintastatur mit Spuckfolie Kleintastatur mit

* Abdeckmaske (keyguard),
* Großbuchstaben-Aufklebern und
* einer passgerechten Schutzfolie
  gegen Speichelfluss.


Fingerführung für Netbook

Selbst auf einem kleinen Netbook lässt sich eine Fingerführung anbringen.
Die Maske hat in beiden Verschieberichtungen Anschläge an Kanten des PC und wird mit einem Gummi fixiert.
Beim Zuklappen des PC sollte man sie nicht vergessen...

Fingerführung auf Netbook

Tastatur vor/auf Notebook

Anpassungen (Abdeckmasken, Großschrift,...) an Notebook-Tastaturen sind technisch schwierig zu realisieren und führen ev. zum Verlust der Garantie.
Außerdem sind solche Spezialtastaturen u.U. hochpreisiger als ein moralisch schnell verschleißender Notebook-PC und sollten deshalb auch noch mit dem nächsten, moderneren PC verwendbar sein.
Eine Lösung kann eine separate Tastatur sein, die aus Platzgründen und damit sie näher am Bildschirm ist, auf den Notebook gestellt wird.

 

Geteilte Tastatur mit speziellem Layout

zwei Tastatur-Hälften und kleine Rollkugel, Handauflagen, linke Hälfte angehoben, rechte Hälfte abgewinkelt,

(Glasknochen-Erkrankung)

Seitenanfang

 

M62ta mit Touchpad

Modifikationen
unserer Minitastaturen
Wenn die Standardlösungen nicht optimal passen, werden sie ergänzt oder verändert.
Bei der M62ta (Bilder links und rechts) unterstützt das fest montierte Touchpad (nur ein Kabel zum PC) die Arbeit auf dem dicht neben dem Schreibtastenfeld gelegenen Tasten-MauSi.

M62ta mit Touchpad und Handauflage
Das Touchpad gestattet die schnellen weiten Bewegungen, und für die genaue Arbeit kehrt man vielleicht zum Tasten-MauSi zurück. Eine Handballenauflage, auf der man ohne viel Kraftaufwand hin und her rutschen kann, ermöglicht die optimale Handhaltung und gibt Unterstützung.
M52ro ohne Handaufkage Die M52ro kann man auch ohne Handauflage bauen, wenn sie näher an den Schreiber heran soll.

Das Pultgehäuse der M52ro ist schon leicht ansteigend. Wenn es aber noch stärker aufgestellt werden soll, können Aufstellfüße beliebiger Länge angebracht werden.

M52ro mit Aufstellern

Wenn der Tastenabstand bei der M52ro objektiv zu klein ist
(oft erscheint dies zunächst nur so und stellt dann bei der Routine kein Problem mehr dar!), kann man das Layout der M62 mit seinem größeren Tastenabstand auch in das Pultgehäuse der M52ro bringen.

M62ro

Daraus ist jetzt das Produkt M82ro geworden!

 

Seitenanfang

 

Mikro-Tastaturen Unsere "Standard"-Tastaturen M42/52/62 oder M32 können für manche Anwender mit sehr geringer Kraft und Reichweite schon zu anstrengend sein.
Mikrotastatur

Um dann nicht schon zur langsamen Bildschirmtastatur mit Zeige- oder Scan-Auswahl übergehen zu müssen, haben wir verschiedene Tastaturen entwickelt, die auf einem Feld von 60mm x 50mm alle Eingaben einer Standard-Tastatur ermöglichen (u.U. in Kombination mit Spracheingabe und auf jeden Fall mit Wortvorhersage).

Daraus wurde die M72 entwickelt!

SMS-Tastatur
Man kann auf ihnen mit abgestützter Hand, die in einer geeigneten Position bleiben kann, mit einem Finger schreiben. Die Tasten im 10-mm-Raster sind sehr leichtgängig, ohne Druckpunkt aber mit elektronischem Klick. Um alle Zeichen erzeugen zu können, sind die Tasten mehrfach belegt. Im linken Beispiel wählt man zunächst durch die Farbtaste aus, welche Bedeutung die danach gedrückte Zeichentaste haben soll. Im rechten Beispiel werden die Zeichen nach dem gleichen Prinzip wie beim SMS-Schreiben auf dem Handy erzeugt. Im Gegensatz zum Handy gilt das auch für die Sonderzeichen, Status- und Navigationstasten.
Der Mausersatz, Touchpad oder kleine Rollkugel, befindet sich unmittelbar neben dem Tastenfeld und kann so ebenfalls ermüdungsarm genutzt werden.

SMS-TastaturSMS - Tastatur für einen blinden Einhänder mit motorischen Problemen

Diese Tastatur wird ohne Wortvorhersage im SMS-Modus bedient, wobei die Maske der blinden und etwas motorisch eingeschränkten Nutzerin hilft, die Tasten schneller zu finden und sicherer zu treffen. Die wenigen Tasten in der klaren Anordnung ließen sich schnell erlernen.
In einem zusätzlichen Zeichensatz sind Makros für den verwendeten Screenreader JAWS programmiert (selbst programmierbar), sodass kein weiteres Eingabegerät erforderlich war.

Spezielle Armauflage für Microtastatur
Arm- oder Handauflagen können die Arbeit mit Tastaturen weitgehend unterstützen. Seitenanfang
Hier wurde eine Armauflage entwickelt, die verschieb- und drehbar ist. So kann das gesamte Feld der SMS-Tastatur (andere Minitastaturen denkbar) mit dem Tippfinger überstrichen werden, ohne dass der Arm verlagert werden muss.
Spezielle Armauflage für Microtastatur

 

Sonderanfertigung: leichtgänge Braille-Tastatur für Kinderhände

Braille-Tastaturen für motorisch behinderte Blinde

Das Schreiben mit Standard-Tastaturen fordert vom blinden PC-Nutzer eine ausgesprochen gute Sensorik und Motorik, um sich auf dem Tastenfeld genügend schnell zu orientieren. Wenn diese nicht (mehr) vorhanden sind, kann eine Akkord-Tastatur (mehrere Tasten gleichzeitig zu drücken), wie die Braille-Tastatur, eine gute Schreibmöglichkeit bieten (Hand bleibt immer am gleichen Platz).

Sonderanfertigung: Braille-1-Hand-Tastatur
Eine unserer Spezialitäten ist die individuelle Anfertigung von Braille-Tastaturen entsprechend den motorischen und sensorischen Restfunktionen und der körperlichen Metrik.
Links eine sehr leichtgängige Tastaur für Kinderhände, rechts eine robuste Ein-Hand-Braille-Tastatur für einen kräftigen Erwachsenen.
Seitenanfang

Sehen Sie sich doch mal an, wie wir das machen!

 

Tipphilfe mit Ständer Wenn einhändig und ohne Nutzbarkeit der Finger geschrieben werden muss, machen sich Tipphilfen in Form eines Stabes gut. Sie müssen aber fest an der Hand sitzen und sich trotzdem selbständig an- und ablegen lassen.
Diese Ansprüche erfüllt unsere robuste Tipphilfe in U-Form. Sie klemmt fest an der Hand und lässt sich problemlos auf dem kleinen Ständer ablegen und von ihm aufnehmen, der mit seinem Fußteil unter die Tastatur geschoben wird.

Mit der weichen Spitze kann man auch eine größere Rollkugel gut bewegen.
Tipphilfe für die Tastatur

 

Halterung Microlights Sensor - Halterungen

Die Anordnung von Sensoren zur Bedienung von Scann-Geräten o.ä. ist meist sehr kritisch für die gute Bedienbarkeit. Sie sollen in der bewährten Lage bleiben und schnell in diese zu bringen sein.

Solche einfachen Platten mit Lochraster haben sich dafür bewährt.

Halterung Microlights

Die handelsüblichen Bedienfelder für spezielle Geräte sind oft mit der konkreten Behinderung nicht bedienbar.

Tastersatz für Blattwender Wir bauen behinderungsspezif. Tastensätze, wie hier z.B. Mikrotaster für muskelschwache Nutzer von Blattwendern.

Seitenanfang

Tastersatz für Blattwender

Wenn mehrere Geräte mit Einzelsensoren zu bedienen sind, aber nur einer beherrscht werden kann, ist u.U. ein Scann-Verteiler für Einzelschalter
eine angebrachte Lösung.
Beim linken Verteiler wurden vier Geräte, Betreuerruf, Blattwender, IR-Fernbedienung und Kommunikationsgerät über einen einzigen Einzelsensor gesteuert, indem durch Scannen zunächst das Gerät ausgewählt und dann durch den Sensor aktiviert wird.
Mit dem rechten Verteiler können drei Geräte über zwei Taster angesteuert werden, wobei noch Normal-, Toggel- oder Impuls-Betrieb für die einzelnen Sensoren wählbar ist.

Die Umschaltung zwischen den Geräten kann immer selbständig durch den Nutzer erfolgen.
Der Scanner bleibt dann solange auf dem zuletzt gewählten Kanal, bis durch eine bestimmte Aktivierungsfolge wieder weiter gescannt wird.

Sensor-Verteiler Umschalter für 2 Sensoren auf 3 Geräte

 

SeitenanfangHalterungen und Ständer
Tischständer für Allora Ständer für Allora

Wenn der Nutzer relativ weit nach hinten geneigt sitzt oder liegt, ist eine Schrägstellung solcher Geräte zum Ablesen des Displays, aber auch zum Erreichen der Tastatur sehr günstig. Der Ständer ermöglicht außerdem ein sichereres Anfassen und Tragen des Kommunikators.

Tischständer für Allora

Ständer für Tellus Auch für das Kommunikationsgerät Tellus haben wir einen Ständer gebaut und z.B. auch für eine Kleintastatur.
Das geschieht immer unter Beachtung der Lage des Nutzers zum Gerät, der Beschaffenheit der Unterlage und der motorischen Fähigkeiten des Schreibers.

 

Ständer für Kleintastatur


Notebook-PC an Betttisch Notebook-PCs werden oft als Basis für die laut- oder schriftspachliche Kommunikation eingesetzt.
Damit sie in der modernen Pflegeumgebung wirklich genutzt werden, müssen sie einfach und schnell dem Betroffenen bereitgestellt werden können.
Dazu wurden solche Halterungen entwickelt, die auch die Verkabelung und die Bedienhilfsmittel aufnehmen, sodass ohne Aufwand die Betriebsbereitschaft hergestellt werden kann.

Notebook an einem herkömmlichen Betttisch, auch für liegende Nutzer geeignet,

Notebook an einem Rollständer, der für die Pflege schnell aus dem Wege zu räumen ist

Notebook-PC am Rollständer

 

Augentafel für die Minimalkommunikation

Mehr eine Bastelanleitung ...

Für die Minimalkommunikation nach Sprachverlust tut's ev. zunächst diese einfache durchsichtige Kommunikationstafel. Auf eine große Folie, die man an einen Ständer hängt, klebt man durchsichtige Folientaschen aus dem Schreibwarenladen, in die man farbig bedruckte oder bemalte Folien steckt.
Die beiden Partner befinden sich einander gegenüber, getrennt durch die Tafel.

Augentafel für die Minimalkommunikation

zur Übersicht Preise auf Anfrage Letzte Änderung: 14.06.2014 Seitenanfang